Platz ist in der kleinsten Hütte

Im Yachthafen von Naxos einen Liegeplatz zu bekommen ist fast wie ein Sechser im Lotto. Aber der Hafenmeister ist sehr hilfsbereit und macht fast Unmögliches möglich. Er legt die Schiffe in Päckchen, wie man es eigentlich nur von der Ostsee in Dänemark kennt. So ging es auch uns. Uns wurde ein Platz längseits einer anderen Yacht angeboten. Kaum waren wir fest kam die zweite und die dritte Yacht an unsere Backbord-Seite. Vor uns noch zwei große Katamarane ins Päckchen und der Hafen war zu. Der Hafenmeister macht wirklich möglich was irgendwie geht. Das trifft man selten an.

Anahita an zweiter Position, neben uns noch zwei weitere Yachten.

Von den vier Schiffen waren wir das einzige, das am nächsten Morgen den Hafen verlassen wollte. Hm, haben wir gedacht, das kann ja lustig werden. Aber der Hafenmeister hat den „Knoten“ souverän gelöst und wir konnten auslaufen.

2 Gedanken zu „Platz ist in der kleinsten Hütte

  1. Hallo ihr lieben,
    heiße Grüße (38 Grad) aus Vorarlberg.
    Ich könnte einen kühlen Wind vertragen 😀.
    Liebe Grüße von Petra

Schreibe eine Antwort zu sabinamohn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s