Wildwechsel im Hafen von Limnos

Wir verabschieden ein Crewmitglied morgens um 5.30 Uhr. Zugegeben, Wolli ist noch etwas verschlafen, doch er träumte nicht,

als er mitten auf dem Grünstreifen Rehe grasen sah.

Rehe1 Rehe2 Rehe3

 Am nächsten Morgen, es war schon hell, sah er wieder ein Reh grasen

Reh4 Reh5

Scheinbar gefällt es den Tierchen im Hafen von Limnos in freier „Wildbahn“.

5 Gedanken zu „Wildwechsel im Hafen von Limnos

  1. Liebe Babs, lieber Wolfgang,

    vielen Dank für Eure Nachrichten!

    Wie schön, dass wir nun wieder von Euch gehört haben und Gelegenheit hatten, an all Euren Abendheuern „teilzuhaben“. Ihr habt ja wirklich viel erlebt, – die Manöver des bulgarischen Ausflugdampfers hätten bei allen anderen Seglern wohl viel Schlimmeres angerichtet….

    Ich freue mich, dass Ihr gesund, munter und unverdrossen seid und wünsche Euch für die restlichen törns noch guten Wind, nette Mitsegler und gutes Gelingen!

    Auf bald,

    es grüßen euch ganz herzlich Eure

    Christiane und Bernd

Schreibe eine Antwort zu Rita Schmidt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s