Unter Spinnaker nach Samos

Auf unserer weiteren Tour Richtung Samos wurden wir dann noch richtig belohnt, der Spinnaker wurde ausgepackt. Es ist zwar immer viel Arbeit bis das 140 qm große Tuch steht aber wenn man ein paar Stunden gleichmäßigen, achterlichen Wind vor sich hat, dann lohnt es sich.

Spinnaker

An der Nordseite von Samos besuchen wir auch wieder den hübschen, kleinen Ort Kokkari. Wir liegen mit Anahita direkt vor den Tavernen und sind die Attraktion, denn hier legen selten Segelyachten an.

Kokkari1

Der Skipper mit drei Frauen (die Dritte macht gerade das Bild), ein gezapftes Bier und das Schiff in Hintergrund, was braucht man mehr?!

Kokkari2

Anahita quasi am Tischbein „angebunden“. Das ist unser Griechenland wie wir es lieben!

Ein Gedanke zu „Unter Spinnaker nach Samos

  1. Also ehrlich gesagt, Wolfgangs diverse Anlegemanöver sind uns ja nun hinreichend bekannt: Ich denke dabei an den Anleger mit Haltepunkt „Baum“ auf den Mecklenburger Seen – allerdings war es damals ein Hausboot. Das Anahita jetzt schon an den Tisch gebunden wird, ist ja ganz schön abstrus. Aber eigentlich ideal – fehlt nur noch das Transportkörbchen für die Essenslieferung an Bord!! Wir dachten immer, segeln sei Sport Oder liegt das am reiferen Alter???:-) Macht’s gut und guten Heimflug. C + S

Schreibe eine Antwort zu Sabina Mohn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s